Reduziere die Feinstaubbelastung beim Drucken in deinem Büro

Steht in deinem Büro ein Laserdrucker oder ein Kopiergerät? Da Laserdrucker und Kopierer im Verdacht stehen durch Feinstaubpartikel die Gesundheit der Büroinsassen zu gefährden, solltest du Maßnahmen ergreifen, um dich vor allergischen Reaktionen wie brennende Augen, Reizung der Atemwege und anderem zu schützen:

  1. Am besten platzierst den Laserdrucker in einem separaten Raum. Ist dies nicht möglich, achte darauf, dass sich der Raum gut lüften und putzen lässt.
  2. Esse nicht in deinen Büro, wenn dort gedruckt wird.
  3. Stelle Pflanzen in deinem Büro auf. Pflanzenblätter wirken als natürlicher Feinstaubfilter, geeignet ist beispielsweise der Drachenbaum.dracaena-deremensis-warneckii
  4. Vorhandene Drucker und Kopierer kannst du ganz einfach nachträglich mit einem Feinstaubfilter ausstatten, besonders wirkungsstark sind Filter auf Aktivkohlebasis. Sie halten auch kleine Partikel zurück. Gut geeignet ist zum Beispiel
    Clean Air von tesa_logog
  5. Verwende staubarmes Papier zum Drucken. Druckerpapier und Kopierpapier sollte der Norm DIN EN 12281 „Druck- und Büropapier – Anforderungen  an Kopierpapier für Vervielfältigungen mit Trockentonern“ entsprechen.
  6. Achte auf eine sachgemäße Wartung.
  7. Senke  den Papierverbrauch. Das ist die einfachste Methode, aber effektivste Methode, um Feinstaub zu vermeiden. Anstatt Ordnerschränke zu füllen, kannst du deine Ablage digital aufbewahren. Das digitale Angebot ist groß: Evernote, Dropbox, MS OneNote, Magentacloud , usw. helfen dir bei der Organisation der digitalen  Ordnung. Datenformate wie ZUGFeRD erleicherten dir den digitalen  Versand von Rechnungen.
  8. Entferne das Papier nach einem Papierstau vorsichtig,  reiße es niemals mit Gewalt heraus, damit kein Feinstaub aus dem Drucker austritt.
  9. Ziehe Einweghandschuhe beim Wechsel der Kartusche an, wasche deine Hände danach besonders gründlich mit kaltem Wasser und Seife, denn warmes Wasser fördert das Verkleben der Tonerpartikel auf der Haut.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.